Aus der Reihe: "Wir sind hier im Wartebereich." - Gespräch mit Familie Imerlishvili

Shownotes

Nach knapp zweieinhalb Wochen sprechen wir mit Ilona und Ilia. In Georgien keine Zukunft, die Vergangenheit in Deutschland nicht vorbei - das ist die Lage der Familie. Diese Momentaufnahme außer der Reihe in dieser Folge zu hören.

Jetzt unterstützen und unterschreiben!: Kampagne „Bring back our neighbours“: https://bringbackourneighbours.de/

Weiterführende Informationen • Pressespiegel zur Abschiebung der Familie I. Nach Georgien am 10.06.2021: https://bringbackourneighbours.de/category/pressemitteilungen/ • Kleine Anfrage von Juliane Nagel (Die Linke) zu Abschiebung einer Familie trotz Befassung der Härtefallkommission nach Georgien am 10. Juni 2021 vom 11. Juni 2021 (Drs: 7/6749): https://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=6749&dok_art=Drs&leg_per=7&pos_dok=0&dok_id=undefined • Kleine Anfrage von Juliane Nagel (Die Linke) zur Abschiebung einer Familie aus dem Landkreis Meißen nach Georgien sowie eines Menschen mit Tuberkulose-Verdachts am 10. Juni 2021 vom 11. Juni 2021 (Drs 7/6750): https://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=6750&dok_art=Drs&leg_per=7&pos_dok=0&dok_id=undefined • Kleine Anfrage von Juliane Nagel (Die Linke) zur Abschiebung nach Georgien vom 10. Juni 2021 vom 11. Juni 2021 (Drs 7/6751): https://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=6751&dok_art=Drs&leg_per=7&pos_dok=0&dok_id=undefined

Spenden! Beim… Bon Courage e.V. IBAN: DE66 8605 5592 1090 0633 90 BIC: WELADE8LXXX Sparkasse Leipzig

oder hier: Hiergeblieben Fonds, ein Leipziger Rechtshilfefonds für Geflüchtete Menschen.Würdig e. V. IBAN: DE20 8306 5408 0004 9621 09 BIC: GENODEF1SLR Verwendungszweck: Hiergeblieben Fonds

Cover-Gestaltung: Chris Schneider | cityescape.de

Music by Soundbrothers und Lead Jacket Francis Grey

Kommentare (1)

Soraya Gabriel

Hallo, ich habe über die dramatische Entwicklung der Familie Imerlishvili aus der FAZ erfahren und bin zutiefst empört und geschockt darüber, wie soviele. Meines Erachtens grenzt so eine Handlung an eine Schlamperei der Behörden, nicht abschätzen zu können welche Menschen sich gut eingelebt und integriert haben, und welche dem Land schaden ( wie der Asylbewerber neulich in Würzburg ), die Schwerkriminelle dürfen bleiben und die Friedlichen müssen gehen, meiner Meinung nach läuft hier was falsch, und zwar gewaltig!!!!!!!!! Ich plädiere dafür daß die Familie unbedingt zurückgeführt werden sollte, es ist ein Hohn als Abschiebegrund die Kleinkriminalität des Vaters zu nennen oder das er keinen deutschen Führerschein besaß, ein Ding der Unmöglichkeit! Hat irgendwer von den Kollegen in den Behörden Mal eine Sekunde an die Kinder gedacht, und Kinder braucht dieses Land so dringend, es sind die Erwachsenen von morgen, für die Kinder ist es am schlimmsten, denn die Kleinen vergessen diesen Vorfall nie wieder, für die älteste Tochter die auch wohl ein Gymnasium besuchte ist es ebenfalls schlimm, denn sie ist ja ein Teenager und hatte auch bestimmt Träume über ihre Zukunft und Freunde,also Frage ich mich was das alles soll, Wut baut sich auf bei solchen Nachrichten die solche armen Menschen ungerecht treffen. Familie Imerlishvili sollte unverzüglich wieder nach Deutschland zurück kommen, es gibt immer Mittel und Wege und die Behörden die das Disaster verursacht haben sollten sich bei dieser Familie entschuldigen, zumal ich das Vertrauen an die Behörden verloren hätte, da gibt es was wieder gut zu machen Liebe Ausländerbehörde aus Sachsen!!!

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.